Bohnenkraut

Pfefferkraut, Weinkraut, Josefle

Satureja hortensis L.

Das Kraut gehört zur Familie der Lippenblütler. Bohnenkraut wird 30 bis 50 cm hoch, hat lanzettenförmige, stark duftende Blättchen und blüht rosa-violett und weiß. Geerntet werden die Blätter und Stängel.

Herkunft

Das Bohnenkraut kommt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeergebiet und der Gegend um das Schwarze Meer. Erst ab dem 9. Jahrhundert wurde es auch in Deutschland kultiviert. Die Römer würzten Saucen und Essig damit und schätzten es unter anderem als Aphrodisiakum. Hauptanbaugebiete sind heute der Balkan, Indien, Südafrika und Europa.

Geschmack

Bohnenkraut hat einen pfeffrig, aromatischen Geschmack. Es sollte aber nicht zuviel davon verwendet werden, da das Gericht sonst bitter schmecken kann. Besonders gut passt es zu Bohnen und Hülsenfrüchten aller Art. Aber auch Wurstgerichte, Fisch, herzhafte Ragouts, deftige Suppen und Eintöpfe schmecken sehr gut mit Bohnenkraut. Gurkensalat, eingelegte Gurken, Essiggemüse und Mayonnaise für würzige Salate und Fondue-Soßen bekommen durch das Kraut eine interessante Note. Außerdem kann man es gut mit Kerbel und Estragon kombinieren.

Heilwirkung

Bohnenkraut wirkt appetitanregend und magenberuhigend, krampf- und schleimlösend.


FUCHS GmbH & Co. KG • Industriestraße 25 • 49201 Dissen a.T.W.
AGB • Kontakt • Impressum • Datenschutz • Rechtliche Hinweise
Export