Cardamom

Elettaria cardamomum

Cardamom ist die überaus aromatische Frucht einer mehrjährigen, buschig-krautigen Pflanze aus der Familie des Ingwer. Sie besitzt geschuppte, saftig-grüne Stängel, die eine Höhe von bis zu 2,50 m erreichen. Ihre leuchtend grünen, schmalen Blätter sind wie Palmwedel angeordnet. Am Fuß der Cardamom-Pflanze sprießen aus einem Seitentrieb zahlreiche, bläuliche Blüten mit gelbem Rand. Für das eigentliche Gewürz werden die kleinen rötlichbraunen Samen verwendet.

Herkunft

Cardamom stammt ursprünglich aus den feucht tropischen Bergwäldern der indischen Malabarküste. Heute wächst diese Staude auch in Guatemala, Indien, Indonesien, Sri Lanka und Thailand.

Geschmack

Cardamom ist teuer, doch ist er seinen Preis wert. Kaum ein anderes Gewürz erreicht ein so ausgewogenes Aroma. Sein süßlich scharfer Geschmack kann sowohl in süßen, wie auch in herzhaften Gerichten eingesetzt werden. Cardamom wird hauptsächlich für Brot und Backwaren, Süßspeisen, Obstspeisen, süßliche Marinaden und Saucen verwendet. Unverzichtbar ist er für die Weihnachtsbäckerei, Marzipan, Konfekt und Pudding. In arabischen Ländern verwendet man ihn zum Würzen von Kaffee und Obst und auch in Schweden wird er gerne im Punsch eingesetzt. Außerdem ist Cardamom Bestandteil vieler Wurstgewürzmischungen sowie vieler Curry-Pulver. Mit Cardamom würzt man exotische Lamm- und Hammelfleischgerichte, Grillspieße, Tomaten- und Zwiebelscheiben. Auch Likören gibt er das besondere Aroma.

Heilwirkung

Der Name stammt von dem griechischen Wort für Herz und Magen, was auf seine herz- und magenstärkende Wirkung hinweist.


FUCHS GmbH & Co. KG • Industriestraße 25 • 49201 Dissen a.T.W.
AGBKontaktImpressumDatenschutzRechtliche Hinweise
Export