Nelken

Gewürznelken, Nägelchen, Nägelein

Syzygium aromaticum

Nelken sind die getrockneten Blütenknospen eines immergrünen Baumes, der am besten im tropischen Meeresklima gedeiht. Er wird wildwachsend 100 Jahre alt und bis zu 12 m hoch; in den Kulturen hält man ihn jedoch auf bis zu 6 m Höhe. Kurz vor dem Aufblühen werden die Blütenknospen gepflückt und getrocknet. Während der Trocknung werden sie außerordentlich hart und verfärben sich von rote in die typische braune Gewürznelkenfarbe. Die ca. 1 cm langen Nelken werden wegen ihres Aussehens auch „Nägelchen“ genannt.

Herkunft

Ursprünglich wuchs die Gewürznelke, ebenso wie die Muskatnuss, nur auf den Molukken-Inseln, die heute zu Indonesien gehören. Hauptlieferländer sind Tansania, Madagaskar, Sansibar, Brasilien, Malaysia sowie die Komoren.

Geschmack

Nelken haben ein ausgeprägtes warm-duftiges Aroma. Ihr Geschmack kann je nach Dosierung von süßlich-würzig bis hin zu scharf variieren. Gemahlene Nelken sollten sparsam dosiert werden. Ganze Nelken werden häufig zusammen mit Zwiebeln und Lorbeerblätter zum Würzen von Eintopfgerichten, Schmorgerichten, Marinaden und eingelegtem Gemüse verwendet. Unverzichtbar sind Gewürznelken zum Aromatisieren von Glühwein, Punsch und anderen Heißgetränken. Gemahlen werden sie vor allem im Weihnachtsgebäck, Gewürzgebäck, dunklen Saucen aber auch im Kompott, Obstsuppen und eingemachten Früchten verwendet. Das ätherische Nelkenöl kommt bei der Bereitung von Kräuterlikören und Magenbittern zum Einsatz. Gewürznelken finden auch Verwendung in der Tabakindustrie.

Heilwirkung

Die breite Palette an Wirkstoffen sorgt für vielfältige, therapeutische Verwendungsmöglichkeiten. Vor allem die ätherischen Öle dominieren in der Gewürznelke. Sie hemmen das Wachstum von Viren und Bakterien, helfen bei Bronchialerkrankungen und werden zur Linderung von Zahn- und Ohrenschmerzen eingesetzt.


FUCHS GmbH & Co. KG • Industriestraße 25 • 49201 Dissen a.T.W.
AGBKontaktImpressumDatenschutzRechtliche Hinweise
Export