Piment

Nelkenpfeffer, Jamaikapfeffer, Englischgewürz, Allesgewürz, Allgewürz, Neugewürz, Gewürzkörner

Pimenta dioica (L.) MERR.

Piment ist die getrocknete Frucht des immergrünen, bis zu zehn Meter hohen Nelkenpfefferbaumes, aus der Familie der Myrthengewächse. Die winzigen doldenförmig angeordneten Blüten entwickeln sich zu runden Beeren, die kurz vor der Reife das größte Aroma haben und dann geerntet werden. In Spezialöfen werden sie getrocknet, bis sie eine rotbraune Farbe haben. Piment wird als ganzes Korn oder aber gemahlen verwendet.

Herkunft

Ursprünglich stammt Piment aus Mexiko und von den westindischen Inseln. Seine heutigen Hauptanbaugebiete liegen auf Jamaika, Barbados, Kuba, Réunion, in Mexiko, Honduras, Guatemala, Brasilien und Ostindien. Jamaika-Piment gilt heute als der beste seiner Art.

Geschmack

Dieses Allround-Gewürz schmeckt und riecht ein bisschen nach Pfeffer, Gewürznelken, Muskat und Zimt. Er ist jedoch nicht ganz so scharf. Pimentkörner geben Marinaden, Fleischbeizen und Fleischgerichten den abgerundeten Geschmack. Auch zum Einlegen von Gurken, Mixed Pickles, zum Abschmecken von Braten und zu dunklen Saucen passt das Gewürz besonders gut. Gemahlener Piment gehört in die Weihnachtsbäckerei, in Pflaumenkuchen und in Pflaumenkompott. Außerdem würzt man mit Pimentpulver alle Hackfleischgerichte, gebundene Suppen, dunkle Saucen und Pastetenfüllungen. Aus den Beeren gewinnt man ein Öl, das vielen Likören und Kräuterschnäpsen zugesetzt wird.

Heilwirkung

Die Heilwirkungen des Piment ähneln den der Gewürznelken. Er regt den Appetit und die Verdauung an und hilft bei Blähungen.


FUCHS GmbH & Co. KG • Industriestraße 25 • 49201 Dissen a.T.W.
AGBKontaktImpressumDatenschutzRechtliche Hinweise
Export