Thymian

Quendel

Thymus vulgaris L.

Der Thymian ist ein Strauchgewächs aus der Familie der Lippenblütler. Das bis zu 40 cm hohe Kraut hat holzige Ästchen und trägt im Frühling viele rosa- und fliederfarbene Blüten. Seine kleinen Blätter sind graugrün und verströmen einen starken Duft. Der Name Thymian wird vom griechischen“ thymos = Mut“ abgeleitet, was einen Hinweis auf die stärkende Wirkung der Pflanze gibt.

Herkunft

Beheimatet in der Macchia rund um das Mittelmeer, wird Thymian heute auch in vielen anderen Regionen der Welt angebaut: In Spanien, Polen, Ungarn, Österreich, Marokko, Italien, Albanien, GUS, Bulgarien, Rumänien, Portugal, Frankreich, England, Deutschland (Thüringen und Sachsen) sowie in den USA.

Geschmack

Thymian riecht stark würzig und schmeckt herb-aromatisch und bitter würzig. Thymian ist ein Gewürz des Mittelmeerraumes und harmoniert besonders mit südländischen Gerichten. Vor allem zu Gemüse, wie Zucchini, Tomate und Aubergine passt er gut. Meister der Thymianwürze ist die französische Provence, dort wird er vom Kräuterbraten, über gehaltvollen Pastetenfüllungen, Gewürzgurken und bis hin zum Kräuterkäse in den unterschiedlichsten Speisen eingesetzt. Thymian verträgt sich gut mit anderen Gewürzen, wie Lorbeer, Muskat, Rosmarin und Salbei. Aber auch Rohkost, Gemüsesuppen, Hülsenfruchtgerichte, kräftige Fleischbrühen, Kräutersaucen, Omeletts, Krebsgerichte und frische Muscheln bekommen damit die mediterrane Note. Einige bekannte Kräuterliköre kommen ohne den typischen Thymiangeschmack nicht aus.

Heilwirkung

Unter den ätherischen Ölen im Thymian dominiert das Thymol, der Thymiankampfer. Er wirkt schleimlösend , krampflösend und hat antibiotische Wirkung. Des Weiteren regt er die Verdauung an und fördert den Appetit.


FUCHS GmbH & Co. KG • Industriestraße 25 • 49201 Dissen a.T.W.
AGBKontaktImpressumDatenschutzRechtliche Hinweise
Export