Haltbarkeit von Gewürzen

Gewürze sind besonders lange haltbar, wenn sie richtig gelagert werden

Ganze Gewürze
Ganze Gewürze, z.B. Muskatnüsse, Wacholderbeeren oder Pfefferkörner, sind länger haltbar als gemahlene. Sie verfügen über einen natürlichen Aromaschutz. Die äußere Hülle der Gewürze kapselt die ätherischen Öle und damit das Aroma ein.
Erst wenn die Gewürze gemahlen werden, bricht die schützende Hülle auf. So kann sich das Aroma entfalten. Ganze Gewürze sollten daher erst kurz vor der Verwendung zerkleinert werden.

Gemahlene Gewürze und Kräuter
Gewürze und Kräuter sind in der verschlossenen Originaldose bis zu drei Jahren haltbar. Nach dem Öffnen sollten sie jedoch innerhalb eines halben Jahres verbraucht werden, da sie durch den Einfluss von Licht, Wärme und Feuchtigkeit an Aroma, Farbe und Würzkraft verlieren.

Optimale Lagerung von Gewürzen
Bei der Lagerung von Gewürzen sollten Sie auf folgende Regeln achten:
Kräuter und Gewürze sollten immer verschlossen, trocken, dunkel und kühl aufbewahrt werden. Licht, Wärme und Feuchtigkeit schaden dem Aroma, der Farbe und der Würzkraft; außerdem haben Mikroorganismen ein leichtes Spiel.

Regelmäßiger Aroma-Check! Geöffnete Gewürze sollten Sie nach Ablauf eines halben Jahres nicht mehr verwenden. Sie haben meistens ihr volles Aroma verloren. Gerade farbintensive Gewürze wie Paprika, Cayenne-Pfeffer oder Curcuma verlieren unter Lichteinfluss schnell den intensiven Farbton und somit auch die Würzkraft. Zum optimalen Würzen sind sie nicht mehr geeignet.

Mehrere Gewürze niemals im gleichen Behälter lagern. Gewürze geben Duft- und Aromastoffe an ihre Umgebung ab und nehmen leicht fremde Gerüche auf.


Endverbraucher

Nationale Bestellung
per Telefon

Rohgewürze

(0 54 21) 3 09 - 460

Produkte für die Fleischindustrie
und Fleischtheken

(0 54 21) 3 09 - 587

Produkte für
die Lebensmittelindustrie

(0 54 21) 3 09 - 455
FUCHS GmbH & Co. KG • Industriestraße 25 • 49201 Dissen a.T.W.
AGB • Kontakt • Impressum • Datenschutz • Rechtliche Hinweise
Export